Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92
Archive

CDU-Bürgerversammlung

(pg-19.02.16) Unter dem Motto „Bürger fragen – CDU-Ratsherren antworten“ informierte die CDU-Ortsgruppe Walchum-Hasselbrock 40 Gäste zu wirtschaftlichen und politischen Fragen.
Bürgermeister Hermann Schweers führte ein letztes Mal in seiner Amtszeit in die Versammlung ein. Aufgrund der hohen Ausgrabungskosten (170.000 Euro) für das neue Baugebiet in Walchum liegt die pro Kopfverschuldung bei 122 Euro. Aus diesem Grund belaufen sich die Grundstückpreise bei 62 Euro pro qm. Einheimische zahlen 32 Euro pro qm. Weiterhin gilt für junge Familien die Förderung für einen Bauplatz von 2500 Euro pro Kind. Dieses gilt auch für den Erwerb von gebrauchten Häusern. Da im Ortsteil Hasselbrock bald alle verfügbaren Grundstücke verkauft sind, gibt es bereits Ideen und Gespräche mit Eigentümern, auf deren Land neues Baugebiet entstehen kann.  Die Gemeinde sei durch den Zuzug von neuen Bürgern um 59 Personen gewachsen. 55 Kinder besuchen die Grundschule Walchum und mit den Kindern aus Kluse gehen 83 Kinder den Kindergarten. Der Haushaltsplan 2015 wurde vorerst mit einem Minus von 41000 Euro geplant. Dieser schloss jedoch mit einem Plus ab, was nicht zuletzt aus den hohen Steuereinnahmen aus dem Emsland resultiere, so Bürgermeister Schweers. Der CDU-Vorsitzende Georg Eiken informierte, dass sozialpolitisch in der Gemeinde viel geschaffen wurde. Zu verdanken sei dieses unter anderem Bürgermeister Schweers, der durch seine Tätigkeit im Kreistag einige Zuschüsse vom Landkreis einholen konnte. Die neue Sporthalle genieße eine volle Inklusion, so Eiken. In Kürze entsteht in Walchum eine Wagenremise, die dem Schulzweck dienen soll. Geplant sei dort eine Werkstatt, ein Naturkunderaum,  ein Raum für präparierte Tiere der Jägerschaft und für alte Maschinen und Geräte. So könne auch ein Kartoffelfest der Schule in der Nähe stattfinden. Die Remise wird zum großen Teil aus Zuschüssen finanziert.Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken erläuterte das Finanzausgleichssystem. Die Gemeinden profitieren von diesem System und von den Steuereinnahmen des Green Energy Parks in Heede. Die Gemeinde Walchum spart dadurch ca. 10000 bis 20000 Euro. Weiterhin soll in Walchum und Hasselbrock sowie im ganzen Landkreis Emsland das Breitband bis 2018 ausgebaut werden. Bis dahin werden 60. Mio Euro vom Landkreis ausgegeben, so dass 80-85 % der Bürger mit Breitband versorgt sind.Bürgermeister Schweers erläuterte, dass man das Augenmerk im Jahr 2016 auf die Wirtschaftswege lege. Einige Straßen und Wege sollen saniert werden. Andere Straßen werden Randbefestigungen erhalten.  Im Heidhürenweg erfolgt die Installation neuer Anschlüsse. Zudem soll die Haltung/Erneuerung der alten Schule und des Pfarrheims in Hasselbrock auf der nächsten Ratssitzung zum Gesprächsthema werden.   Zum Gesundheitszentrum gab der Bürgermeister bekannt, dass ein Arzt und ein Physiotherapeut inzwischen gefunden wurden, dass man jedoch noch auf der Suche nach einer medizinischen Fußpflege sei. Hermann Wocken wies auf die Anzahl von 14 Flüchtlingen hin, die in Walchum in angemieteten Wohnräumen untergekommen sind. Voraussichtlich wird die alte Turnhalle nicht benötigt werden. Bei einer Änderung diesbezüglich sollen die Bürger vorher in einer Versammlung informiert werden.  Abschließend erinnerte Schweers an die am 11. September anstehenden Kommunalwahlen. Kandidatenvorschläge werden gerne entgegen genommen.
CDU-Bürgerversammlung (Copy)
Foto:  Die CDU-Ortsgruppe Walchum-Hasselbrock und Bürgermeister Hermann Schweers  (stehend) informierten die Versammlung zu wirtschaftlichen und politischen Fragen. Foto: Petra Glandorf