Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92
Archive

RUF WSM Generalversammlung

(pg-16.03.18) Während der Generalversammlung des Reit- und Fahrvereins (RUF) Walchum/Sustrum-Moor (WSM) e. V. bestätigten die Mitglieder einstimmig Bettina Ratering als Jugendwartin, Christel Teiken als stellvertretende Jugendwartin, Marlies Jürgens als Geschäftsführerin sowie Monika Herbers als stellvertretende Geschäftsführerin.
Für die ausscheidende Kassenprüferin Anne Theisling wurde Maria Heidkamp gewählt. Im Jahresrückblick erinnerte die Vorsitzende Monika Wessels an den Reiterball, die Fahrradtour, das Sommerturnier, das Frauen-Reitercamp, das Weihnachtsreiten, Trainerschein für Elisabeth Teiken, Herbstausritt und vieles mehr. Einen großen Dank zollte die Vereinschefin allen freiwilligen Helfern für die große Unterstützung und den unermüdlichen Einsatz im und für den Verein. „Es ist wichtig, wenn viele Mitglieder sich an den Arbeitseinsätzen und den anderen Veranstaltungen beteiligen, denn nur so können wir ein eingespieltes Team bleiben.“, so Wessels. Stolz auf die Nachwuchsreiter zeigte sich Jugendwartin Bettina Ratering. So startete Hannah Hartelt in diesem Jahr erstmalig auf Turnieren beim Reining (Disziplin im Westernreiten) und belegte direkt den neunten Platz in der Jahresgesamtwertung. Jule Wessels errang beim Jugend-Vergleichswettkampf Ponymannschaft den dritten Platz und beim E-Zeitspringen auf dem August-Petrell-Turnier ging sie als Siegerin heraus. Sophia Ahrens gewann den Reiterwettbewerb beim eigenen Turnier gefolgt von Madita Leuker. Tessa Wösten siegte beim Reiterwettbewerb Schritt-Trab des August-Petrell-Turnieres. „Wir sehen mit großer Begeisterung, welche hervorragenden Platzierungen unser Nachwuchs auf Turnieren belegt. Um dieses weiter auszubauen, suchen wir noch Interessierte, die die Förderung der Jungreiter unterstützen und sei es nur durch die Motivation auf Wettbewerben.“, bat die Jugendwartin.
Der RUF WSM nimmt am 06. Mai an der Veranstaltung „Tag der offenen Stalltür“ teil. Der Verein möchte diesen Tag zur Präsentation und Werbung für den Reitverein nutzen. Ponyführungen und Vorstellungen der einzelnen Sparten wie Dressur und Springen sollen den Gästen bei der Veranstaltung dargeboten werden. Interessierte können sich zwecks Organisation beim Vorstand melden. Auf Beschluss der Versammlung wird die Reithalle zukünftig abgeschlossen. Vereinsmitglieder bekommen für die Hallennutzung einen Schlüssel gegen einen Pfand ausgehändigt. Weiterhin entschieden die Anwesenden, dass Reiter, die ohne Mitgliedschaft im Verein in die Reithalle möchten, für die Hallennutzung die doppelte Nutzungsgebühr pro Pferd zahlen müssen als Mitglieder. Des Weiteren müssen Turniere vom Veranstalter beim Niedersächs. Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) angemeldet werden. Jeder Reiter verpflichtet sich bei Wettbewerben einen Meldenachweis mitzuführen und bei Bedarf vorzuzeigen. Die Aktualisierung der Vereinssatzung nahm die Versammlung einstimmig an. Die Gemeinden Sustrum und Walchum sicherten dem RUF weiterhin Unterstützung zu. Als Höhepunkt des kommenden Jahres zählt die Kreismeisterschaft, die am 23. und 24. Juni in Sustrum-Moor stattfindet.
Mit der bronzenen Ehrennadel der Deutschen Reiterlichen Vereinigung e. V. wurde Reinhold Brandewiede ausgezeichnet. Ausgeführt wurde die Ehrung durch den Kreisreiterverband (KRV) Aschendorf-Hümmling e. V. Brandewiedes Engagement galt besonders der  Nachwuchsausbildung und der Organisation von verschiedenen Turnieren und Pferdeleistungsschauen. Weiterhin leistete der Geehrte jahrelang im Kreisvorstand einen hervorragenden Beitrag.
RUF WSM Generalversammlung (Copy)
Foto: Der aktuelle Vorstand des RUF WSM mit dem Geehrten Reinhold Brandewiede  (von links) Christel Teiken, Hans Hunfeld, Bettina Ratering, Elisabeth Teiken, Reinhold Brandewiede, Johannes Wester, Monika Wessels und Marlies Jürgens. Es fehlt: Monika Herbers. Foto: Petra Glandorf