Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92
Archive

Neuer Vorsitzender der SG W/H

(pg-20.09.16)  Nachdem während der Generalversammlung des Sportvereins SG Walchum-Hasselbrock im Juni kein Nachfolger für den Vorsitzenden Wilhelm Titze gefunden wurde (wie bereits berichtet), stand nun eine außerordentliche Generalversammlung des Vereins mit dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ an. 
Die Mitglieder wählten einstimmig Alfons Wessels zu ihrem neuen Vorsitzenden.  Klaus Fehrmann erhielt alle Stimmen für das Amt des stellvertretenden Vereinschefs. Manfred Germer erweitert als Beisitzer das Führungsgremium. Wilhelm Titze wurde als Fachwart für den Bereich Rehasport bestätigt. Der neue Vorsitzende Alfons Wessels erläuterte, dass er während seiner kommissarischen Amtszeit als Vereinschef erfahren durfte, dass der Verein und alle seine Mitglieder ihm den Rücken gestärkt haben. Dieses habe ihn dann ermutigt, den Posten des Vorsitzenden zu übernehmen. Im Namen des Vorstandes wünschte sich Wessels  für die Zukunft  weiterhin eine hervorragende Zusammenarbeit mit den Betreuern und ehrenamtlich Tätigen im Verein. Der Vorstand bedauerte, dass sich aus dem Verein keine Betreuer bzw. Trainer für verschiedene Mannschaften und Sparten gefunden hätten. Daher bat das Führungsgremium nochmals um Unterstützung der Sportfreunde. Weitere Themen der Versammlung beinhalteten geplante Reparatur- bzw. Sanierungsarbeiten der Sportanlagen.Anstehende Termine für die Sportwoche 2017: 06.Juli 2017 Seniorennachmittag, 29. Juli 2017 Fußballturnier, 30. Juli 2017 Familiensonntag; 02. September Survival-Run für die Landjugendgruppen.
alfons-wessels-neuer-vorsitzender-sg-wh-copy
Foto: Der amtierende Vorstand des Sportvereins mit dem neuen Beisitzer und dem Fachwart Rehasport (von links) Wilhelm Titze, Jutta Schaper, Andrea Benker, Klaus Fehrmann, Alfons Wessels, Holger Rensen sowie Manfred Germer. Es fehlt: Vera Müller. Foto: Petra Glandorf