Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92
Archive

Grundsteinlegung Gesundheitszentrum

                                         Grundsteinlegung Gesundheitszentrum Walchum
(WS – 06.09.2016) Am 6. September 2016 wurde der Grundstein für das Gesundheitszentrum in Walchum gelegt. Die Investoren, der Architekt, der Betreiber sowie die Vertreter aus Politik und Verwaltung nahmen an dieser denkwürdigen Feier teil. Investor Ernst-Otto Cordes und seine Mitarbeiter erläuterten das Gesamtprojekt und kündigten die Fertigstellung für den 1. Juli 2017 an. Der Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken zeigte sich beeindruckt von den geplanten Investitionen und sagte: „Dies ist ein guter Tag für Walchum und ein weiterer Meilenstein für die neue “Walchumer Mitte“.  Bürgermeister Hermann Schweers fügte an: „Die hier entstehenden Einrichtungen sind nicht nur für Walchum, sondern für alle umliegenden Gemeinden von großer Bedeutung“.

.
Hier folgt die Pressemitteilung des Investors:
Die EOC Immobilien GmbH & Co. entwickelt auf ca. 24.000 qm in Walchum ein Einkaufs- und Gesundheitszentrum sowie Angebote zum Wohnen im Alter.
Nach Eröffnung des NP Marktes (MIT BÄCKER GANSEFORTH und guter / steigender Kundenfrequenz an diesem Standort) im Februar 2015 liegt seit wenigen Tagen die Baugenehmigung für das Gesundheitszentrum vor, so dass nun mit dem nächsten Bauabschnitt begonnen werden kann.
.
Gesundheitszentrum
Insgesamt wird im Gesundheitszentrum eine Nutzfläche von ca. 1.000 qm realisiert.
Folgende Dienstleistungen werden im Gesundheitszentrum angeboten:
Im Obergeschoss wird zukünftig auf insgesamt über 400 qm eine Tagespflege für zunächst 15 Pflegeplätze sowie ein Stützpunkt für die Ambulante Pflege durch die Kongregation der Franziskanerinnen vom hl. Martyrer Georg zu Thuine mit dessen Pflegedienst St. Barbara aus Heede betrieben.
Im Erdgeschoss wird ein Allgemeinmediziner seine Praxis eröffnen
Die Ansiedlung folgender weiterer Angebote im Erdgeschoss wird angestrebt:
Zahnarztpraxis, Physiotherapeut, Apotheke, SB-Bankfiliale
Das Vorhaben wird durch das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung im Rahmen des Programms „Wohnen und Pflege im Alter“ gefördert. Ziel ist die Förderung von Modellprojekten und Vorbildern einer ambulanten Versorgung im ländlichen Raum
Das in Walchum vorgesehene privatfinanzierte Konzept einer engen und konzentrierten Verbindung von Einkaufsmöglichkeit, ärztlicher Versorgung, Pflege sowie Wohnen im Alter in Zusammenhang mit naheliegenden öffentlichen Angeboten der Gemeinde (Heimathaus, Sporthalle, Schule, Kindergarten + geplantem Kräutergarten) hat hierbei überzeugt.
Die geförderten Projekte sollen Leuchtturmcharakter für weitere Vorhaben übernehmen.
.
Aktuelle Zahlen
In Niedersachsen leben 1,6 Mio. Menschen über 65 Jahre
Davon 288.296 pflegebedürftige
70 % der Deutschen wollen im Pflegefall am liebsten in den eigenen vier Wänden bleiben (lt. Umfrage der R+V Versicherung)
Kontakt mit Gesundheitsregion EUREGIO e.V.
Dorfgemeinschaft 2.0 – Lösungen für das Altern im ländlichen Raum in 4 Bausteinen
Virtueller Dorfmarktplatz – IKT gestützte Einrichtung von bedarfsorientierten Mobilitätskonzepten
Hier sollen Dienste zusammengeführt und zugänglich gemacht werden.
Verschmelzung von digitaler und realer Welt,
z. B. Koordinierung von Einkäufen (Lieferdienst des Mobilen Nachbarn für den Immobilen)
.
Digitalisierte Pflege
Multiprofessionelles, technologieorientiertes Konzept für die häusliche Pflege – z.B. Koordinierung der Pflege durch Vernetzung und Erleichterung von Absprachen
Rollende Praxis, telemedizinische Praxis, Wohnen
.
Bauplätze
14 Bauplätze mit einer Größe von 500 – 700 qm und direktem Zugang zum Einkaufs- und Gesundheitszentrum stehen zur Errichtung von schlüsselfertigen Architektenhäusern zur Verfügung, die bei Bedarf auch altersgerecht ausgeführt werden. Das Besondere ist hierbei eine geplante Datenverbindung mit dem Gesundheitszentrum, um Digitalisierte Pflege und Telemedizin zu ermöglichen. Die Erschließung hat begonnen, so dass diese Grundstücke ab sofort von Interessenten reserviert werden können.
Preise für die Bauplätze 60 €/qm zzgl. Erschließungsbeitrag.
.
Seniorenresidenzen
Nach Realisierung des Gesundheitszentrums ist im nächsten Bauabschnitt die Errichtung von Seniorenwohnungen mit einer Größe von jeweils ca. 75-100 qm vorgesehen. Gespräche mit möglichen Investoren und Betreibern zur Errichtung und Betreuung dieser Wohnungen werden zu gegebener Zeit aufgenommen. Eine Realisierung der Projektentwicklung erfolgt nicht vor Ende 2017.
Kontakt: Ansprechpartner bei dem Investor Fa. EOC Immobilien GmbH & Co. KG ist für alle Fragen / Anfragen etc. Hans Thünemann Tel. 04963/9181-55
.
Mitteilung  St. Barbara
Der Pflegedienst St. Barbara betreibt bereits seit Juli 2013 eine Tagespflege in Heede. In den Räumlichkeiten nehmen derzeit täglich bis zu 14 Gäste das individuelle Betreuungsangebot wahr.
Mit der neuen Tagespflege in Walchum möchte der Pflegedienst sein Einzugsgebiet vergrößern, um weiteren Menschen die Möglichkeit zu bieten, das Beschäftigungsangebot zu nutzen. Nach Eröffnung der zweiten Tagespflege durch St. Barbara können zukünftig täglich 15 Senioren das neue Betreuungsangebot in Walchum nutzen.
„Wir freuen uns Teil des Gesundheitszentrums zu sein, da hier eindeutig die ganzheitliche Versorgung der Senioren im Mittelpunkt steht.“
.
Architekturkonzept vom Architektenbüro Kuper aus Dörpen
Das Gebäude wird zum Marktplatz und zur Straße ausgerichtet und wird in seiner Gestalt die Materialien der bestehenden und zukünftigen Nachbarbebauung aufnehmen, um ein homogenes Gebäudeensemble zu erschaffen.
Durch die 2-geschossige Gebäudegeometrie, durch die Positionierung auf dem Gesamtplatz und nicht zuletzt wegen der öffentlichen Nutzung wird dieses Haus als Hauptgebäude der „neuen Ortsmitte“ verstanden. Der offene Gebäudecharakter wird durch die Arkadenarchitektur deutlich und lädt zum Flanieren ein.
Die Materialität ergibt sich aus dem übergeordneten Farb- und Materialkonzept der gesamten Platzarchitektur. So werden die bereits im NP- Markt verwendeten Materialien Klinker, Ziegel und Zinkfassaden aufgenommen und mit weißen Putz- und Fassadenflächen ergänzt, um auf die unterschiedliche Nutzung hinzuweisen.
Im Erdgeschoss werden verschieden große Mieteinheiten geschaffen. Das Staffelgeschoss im Obergeschoss wird von einer Pflegeeinrichtung bezogen.
Mit diesem Gebäude wird der wohl wichtigste Baustein des Gesamt- Konzeptes der „Neuen Mitte in Walchum“ gesetzt: Neben dem Besucherverkehr des NP- Marktes werden zukünftig zusätzliche Kunden und Patienten den Platz kreuzen. Und von der Dachterrassen aus werden die dortigen Bewohner auf das Platzgeschehen blicken und selbst Teil der öffentlichen Wahrnehmung.
.
Eckdaten:
Behindertengerecht mit Aufzug
Nutzfläche EG           (Diverse Einheiten):               ca. 600m²
Nutzfläche OG           (Pflegedienst):                       ca. 400m²
A

A

A

Fotos: W. Schweers