Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92
Archive

Generalversammlung Hegering Heede

(WS – 18.04.2019) Während der Generalversammlung des Hegering Heede standen Vorstandswahlen, die Berichte des Hegeringleiters und der Obleute sowie die Aufnahme eines Jungjägers auf der Tagesordnung.
Bei den Vorstandswahlen wurde Andreas Bruns aus Walchum für den verstorbenen Hermann Behrens aus Dersum zum neuen stellvertretenden Hegeringsleiter gewählt. In das Amt des Schriftführers berief die Versammlung Heiner Schweers aus Walchum für den nicht wieder kandidierenden Peter Lucas.
Hegeringsleiter Andreas Hartelt ging in seinem Streckenbericht auf das Problem der rückläufigen Fasanenpopulation ein. Als Ursache werden aus Untersuchungen Krankheiten und der Maisanbau vermutet.  Ferner wurde festgestellt, dass die Fasanenhennen wohl brüten, die Gelege zum Schlupf kommen, dann aber oft Prädatoren zum Opfer fallen. Nur ca. vier von zehn Gelegen bleiben somit erhalten. Im Raum Lingen wurde bei dieser Untersuchung zudem der Frage nachgegangen, wo die Hennen brüten. Hier zeigte sich, dass die Hennen meist im Getreide brüten und hierbei meist mitten im Schlag. Es wurde dabei auch festgestellt, dass im Getreide sehr wenige Insekten waren. Die Vermutung ist, dass die Küken zu wenig Nahrung (tierisches Eiweiß) finden und damit zu leicht sind. Als Gegenmaßnahme sollen Aufzuchtstationen für Jungfasane aufgebaut werden, aus denen die jungen Fasane dann in die Reviere ausgewildert werden können.
Ferner betonte der Hegeringsleiter die besondere Verantwortung der Jäger für die Bejagung der Nutrias und verwies dabei auf die Möglichkeit, seitens der Wasser- und Bodenverbände einen Zuschuss von 25% auf Nutriafallen zu bekommen. Zudem berichtete Hartelt, dass aus dem Biotopfonds jedem Hegering ein Insektenhotel zur Verfügung gestellt werde. Dies solle unter dem Gesichtspunkt der Öffentlichkeitsarbeit an der Ems in Walchum aufgestellt werden.
In den Berichten der Obleute erinnerte Schiesswart Johann Speller an die Teilnahme an diversen Schiessveranstaltungen. So habe man bei den Kreismeisterschaften in 2018 den sechsten Platz in der Mannschaftswertung errungen.
Bläserwart Gerd Bruns berichtete von elf aktiven Jagdhornbläsern in seiner Truppe. Sie seien bei Geburtstagen, Beerdigungen und anderen Veranstaltungen aufgetreten.
Gerd Meyer, Obmann für Öffentlichkeitsarbeit, gab bekannt, dass die Waldjugendspiele in den Mitgliedsgemeinden jeweils in Eigenverantwortung durchgeführt wurden.

Beim Tagesordnungspunkt zur Beitragserhöhung stimmten die Mitglieder mehrheitlich für eine Erhöhung um 15 Euro auf nun 80 Euro.
In einer praktischen Vorführung stellten Jan und Thomas Hegemann aus Dörpen eine von den beiden Jägern selbst entwickelte Betonrohrfalle vor und demonstrierten an zwei Modellen die Funktionsweise.
Abschließend überreichte der Hegeringleiter dem Jungjäger Pascal Cremering aus Walchum seinen Jägerbrief.
Hegering-whz_web640_1Unser Foto zeigt den neu gewählten Schriftführer Heiner Schweers (von links), den Jungjäger Pascal Cremering, den Hegeringsleiter Andreas Hartelt, den neuen stellvertretenden Hegeringsleiter Andreas Bruns sowie die Fallenspezialisten Thomas und Jan Hegemann. Foto: Schweers