Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92

Archive

Grund-Schule

 

Die Grundschule Walchum

Die Grundschule Walchum ist eine einzügige, verlässliche Grundschule.

In der heutigen Form besteht unsere Schule seit 1995.

Die Schüler und Schülerinnen kommen aus den Ortsteilen Hasselbrock und Walchum. In einer vertrauensvollen Atmosphäre soll die Freude am Lernen und die Leistungsbereitschaft jedes einzelnen Schülers geweckt und entwickelt werden.

Zu den pädagogischen Zielen unserer Schule gehört die Vermittlung und Einhaltung von Umgangsformen und Regeln, die in unserer Schulordnung zusammengefasst sind. Zum Schulbeginn erhält jedes Kind und seine Eltern diese zur Information und zur Unterschrift.

Hasselbrocker Str. 16

26907 Walchum

Tel. 04963 – 90 98 10

Fax: 04963 – 90 98 11

eMail: Grundschule.walchum@t-online.de

Lehrerkollegium

Herr Eberhard Thormann (Schulleiter)

Frau Maria Flint

Frau Anette Slawik

Frau Anja Grimm

Unterrichtszeiten
Klasse 1 und 2:
7.45 Uhr – 11.30 Uhr
Klasse 3 und 4:
7.45 Uhr – 12.45 Uhr
Betreuungsangebot
(auf Antrag)
Klasse 1 und 2:
11.30 Uhr – 12.45 Uhr

Busfahrten (ÖPNV)

* Busbeförderung unserer

Hasselbrocker Schüler/innen

nach Walchum um 7.30 Uhr

* Rückfahrt um 11.50 Uhr

* Rückfahrt um 12.50 Uhr

(3./4. Klasse und Betreuungskinder)

Busaufsicht durch Lehrer/in

Die Grundschule Walchum ist eine Schule der Samtgemeinde Dörpen (Schulträger). Sie wird gesetzlich vertreten durch den Schulleiter, Herrn Eberhard Thormann.

Zuständige Aufsichtsbehörde: Landesschulbehörde Weser-Ems (Osnabrück)

Unterricht

Im Mittelpunkt steht im Unterricht das Kind als eigenständiges Individuum. Durch fördernde und ermutigende Hilfen soll jeder Schüler und jede Schülerin in einer entspannten und geborgenen Atmosphäre zu den systematischen Formen des Lernens angeleitet werden.

Die Grundlage für die Unterrichtsinhalte bilden die Kerncurricula

Unsere Schule

Die Grundschule Walchum ist eine einzügige, verlässliche Grundschule.

In der heutigen Form besteht unsere Schule seit 1995.

Unsere Schüler und Schülerinnen kommen aus den Ortsteilen Hasselbrock und Walchum. In einer vertrauensvollen Atmosphäre soll die Freude am Lernen und die Leistungsbereitschaft jedes einzelnen Schülers geweckt und entwickelt werden.

Zu den pädagogischen Zielen unserer Schule gehört die Vermittlung und Einhaltung von Umgangsformen und Regeln, die in unserer Schulordnung zusammengefasst sind. Zum Schulbeginn erhält jedes Kind und seine Eltern diese zur Information und zur Unterschrift.

In unserer Schule soll ein friedfertiges und rücksichtvolles Miteinander und ein bewusster Umgang mit Konflikten angeleitet werden.

Unterricht

Im Mittelpunkt steht im Unterricht das Kind als eigenständiges Individuum.

Durch fördernde und ermutigende Hilfen soll jeder Schüler und jede Schülerin in einer entspannten und geborgenen Atmosphäre zu den systematischen Formen des Lernens angeleitet werden.

Die Grundlage für die Unterrichtsinhalte bilden die Kerncurricul des Niedersächsischen Kultusministeriums von 2006.

Darüber hinaus findet über die Inhalte und Prinzipien des Unterrichts regelmäßig in Dienstbesprechungen und Fachkonferenzen ein Austausch innerhalb des Kollegiums und auch mit Grundschulen der Samtgemeinde Dörpen statt.

Einige Aspekte des Unterrichts an unserer Schule sollen im Folgenden angeführt sein:

  • Das Lernen in verschiedenen Sozialformen (Einzel-, Partner- und Gruppenarbeit) und Unterrichtsformen (Stations- und Werkstattarbeit) führt die Schüler und Schülerinnen an das bewusste und selbstständige Lernen und Handeln heran.
  • Im 4. Schuljahr wird an den acht Computerarbeitsplätzen ein Computerkurs durch eine Computerfirma durchgeführt. Die Computer werden sowohl zur Übung als auch zur Informationsentnahme genutzt.
  • Zur individuellen Förderung der Kinder steht jeder Klasse eine Förder- und Forderstunde zur Verfügung. Darüber hinaus wird durch einen differenzierten Unterricht zusätzliche Zeit zur Unterstützung und Hilfe der Schüler und Schülerinnen ermöglicht.
  • In den ersten beiden Schuljahren erhalten die Kinder kein NotenzeugnisLernstandsbeschreibung ohne Noten. Im dritten und vierten Schuljahr erhalten die Schüler und Schülerinnen jeweils zwei Halbjahreszeugnisse mit Noten.
  • In Zusammenarbeit mit dem Gesundheitsamt in Aschendorf findet jährlich ein Tag zur Gesundheitserziehung mit dem Schwerpunkt „Zahngesundheit“ statt. In diesem Zusammenhang wird eine Prophylaxe und eine Zahnuntersuchung für alle Klassen angeboten.
  • Im Rahmen des Sachunterrichts/ Verkehrserziehung wird die Radfahrausbildung und der Erwerb des Radfahrführerscheines (Klasse 4) durchgeführt.
  • Alle Schüler und Schülerinnen erhalten im vierten Schuljahr Schwimmunterricht im Hallenbad in Dörpen.
  • Das Fach Englisch wird ab dem dritten Schuljahr unterrichtet.

In spielerischer Form und durch abwechslungsreiche Gesprächsanlässe werden die Schüler und Schülerinnen an die Sprache herangeführt. Im Mittelpunkt steht das Sprechen und nicht der schriftliche Spracherwerb. Erst ab dem vierten Schuljahr erhalten die Schüler und Schülerinnen eine Note im Fach Englisch.

Schulleben

Das Schulleben wird sowohl von festen Ritualen, Projekten und Festen innerhalb unserer Schule (1) als auch von der Zusammenarbeit mit und Nutzung von außerschulischen Institutionen und Lernorten (2) geprägt, mitgestaltet und weiterentwickelt.

1.

Schnuppervormittag der Kindergartenkinder in dem 1. Schuljahr

  • Einschulungsfeier für die Schulanfänger und deren Eltern mit Wortgottesdienst und Begrüßung durch Schulkinder und Lehrer/innen
  • Nikolausfest mit Aufführungen und Darbietungen aller Schuljahre für den Nikolaus und Knecht Ruprecht; Projekttag
  • Adventssingen aller Schüler und Schülerinnen am Montag in jeder Adventwoche
  • Karnevalsfeier mit Umzug durch Walchum
  • Fahrradkontrollen durch die örtliche Polizeistation an unserer Schule
  • Durchführung eines Schulfestes unter wechselndem Motto (alle 4 Jahre)
  • Durchführung des Schreib- und Kreativwettbewerbes“Tesalino und Tesalina“
  • Lesenächte und Klassenfeste
  • Jährliches Projekt zur Leseförderung und mit sachkundlichem oder künstlerischem Schwerpunkt.

2.

Enger Kontakt und Zusammenarbeit mit Nachbarschulen und weiterführenden Schulen in Dörpen

  • Zusammenarbeit und Kooperation mit dem Kindergarten
  • Besuch einer Aufführung der Freilichtbühne in Ahmsen oder Meppen
  • Teilnahme des 3. und 4. Schuljahres am jährlichen Sportfest aller Grundschulen der Samtgemeinde
  • Monatlicher Besuch (3. Freitag im Monat) eines Schulgottesdienstes, der von Müttern unserer Schule vorbereitet und gestaltet wird
  • Zusammenarbeit mit den Kirchen „Heilige Familie“ in Hasselbrock und „St. Georg“ in Steinbild
  • Freiwillige Beteiligung unserer Schüler und Schülerinnen an der „Aktion sauberes Dorf“
  • Beteiligung an den Schützenfestumzügen in Hasselbrock und in Walchum (+ Kinderthron)
  • Durchführung von karikativen Sammlungen (Sternsinger, St. Martin)
  • Beteiligung mit Darbietungen an der Seniorenweihnachtsfeier
  • Besuch der Büchereien in Steinbild und/oder Hasselbrock
  • Jährliche Klassenausflüge und Abschlussfahrt der 4. Klasse nach Norderney
  • Besuch der Mülldeponie in Dörpen
  • Besuch der heimischen Imkerei
  • Teilnahme am „Plattdeutschen Lesewettbewerb“
  • Besuch des RUZ (Regionales Umwelt Zentrum)
  • Durchführung von Waldjugendspielen

Elternbeteiligung

Die Zusammenarbeit der Elternschaft mit der Schule und die Mitwirkung bei Themen der Schulentwicklung ist wichtig und in verschiedenen Mitwirkungsorganen verankert:

  • Klassenelternversammlungen/ Elternabende: Information aller Eltern über Unterrichtsinhalte und Themen der jeweiligen Klasse/ Klassenstufe; Wahl der Elternvertreter.
  • Elternvertretung: Im ersten und dritten Schuljahr werden die Elternvertreter (3 Pers.) für die Dauer von zwei Jahren gewählt. Sie sind Ansprechpartner für die Eltern und die Lehrkraft.
  • Schulelternrat/ Gesamtkonferenz: Beschlussorgane der Schule, die aus den Elternvertretern und dem Kollegium bestehen.
  • Elternsprechtage: Sie finden einmal pro Halbjahr statt; Lernentwicklung der einzelnen Schüler/Schülerinnen wird mit den Eltern besprochen; Zusätzlich können nach Bedarf auch außerhalb der Unterrichtszeit Termine vereinbart werden!
  • Zeugniskonferenz: Information der Elternvertretung durch die unterrichtenden Lehrkräfte und gemeinsame Beratung über den Lernstand der jeweiligen Klasse!
  • Schulförderverein: Die Schule wird unterstützt durch den Schulförderverein. Näheres siehe unter unter dem Link Vereine: Schulförderverein

Praktische Hinweise

  • Die Schüler und Schülerinnen an unserer Schule tragen in den Klassen Hausschuhe!
  • Getränkemarken können beim Klassenlehrer für 35 Cent/Marke gekauft werden!
  • Für das gemeinsame Frühstück sollten alle Kinder ein ausgewogenes Frühstück mitbringen. Geben Sie Ihrem Kind Brot mit nahrhaftem Belag und dazu vielleicht etwas Obst oder Gemüse essfertig mit.
  • Die Schultasche und die Federmappe Ihres Kindes sollten Sie regelmäßig mit Ihrem Kind aufräumen und für die Schule „vorbereiten“!
  • Die Lernmittelfreiheit gewährt Ihnen gegen eine Leihgebühr das Ausleihen von einzelnen Schulbüchern (Klasse 1: 5 Euro; Klasse 2-4: 20 Euro)! Versehen Sie die ausgeliehenen Bücher bitte mit einem Schutzumschlag!
  • Der Lotsendienst wird von Eltern unserer Schule und Senioren geleistet! Für diesen wichtigen Dienst werden immer helfende Eltern gesucht!
  • Einmal im Schulhalbjahr wird das Kopier- und Bastelgeld (4 Euro) eingesammelt!
  • Krankheitsfälle melden Sie bitte umgehend der Klassenleitung/der Schule!

Ganztagsschule
Mit Beginn des neuen Schuljahres, am 31. August 2009, ist an der Grundschule in Walchum die Ganztagsschule eingeführt. Zweimal wöchentlich, am Montag und Mittwoch, werden die Kinder am Nachmittag in der Schule betreut. Die Jungen und Mädchen erhalten Hausaufgabenhilfe und Sportunterricht sowie diverse andere Beschäftigungen.
Zur Mittagszeit besteht auf Wunsch die Möglichkeit des gemeinsamen Mittagessens. Da in der Schule die Räumlichkeiten dafür fehlen, hat die Gemeinde Walchum im Heimathaus die dort vorhandene Küche sowie einen Essensraum zur Verfügung gestellt.

NTC-Unterricht (Nederlandse Taal en Cultuur) in der Grundschule Walchum

Seit Begin des Schuljahres 2010/2011 bietet die Grundschule Walchum zum Teil im Rahmen des Ganztagsangebotes für unsere niederländischen Schüler/innen die AG “Niederländisch für niederländische Schüler” an.

Das Angebot wird sehr gut angenommen. Es bietet nicht nur den Unterricht in der niederländische Sprache, sondern lehrt die Kinder auch deren Tradition und Kultur.

Wir konnten hierfür eine ausgebildete Lehrerin aus den Niederlanden gewinnen.

Die Eltern der niederländischen Kinder sind froh, dass es dieses Angebot im grenznahen Gebiet gibt und nehmen es gerne und zahlreich an.

Der größe Teil des Unterrichts wird finanziert von der Stiftung für Niederländische Sprache und Kultur und der Stiftung NOB.

Wir bedanken uns auf diesem Wege bei den Eltern unserer niederländischen Schüler/innen, die den NTC-Unterricht unterstützen.


NTC-onderwijs (Nederlandse taal en cultuur) in de Grundschule Walchum.

Vanaf het begin van het schooljaar 2010/2011 biedt de Grundschule Walchum in het kader van het “Ganztag-onderwijs”, onze nederlands sprekende scholieren het vak “Nederlands voor nederlandstaligen ” aan.

Het onderwijs wordt goed ontvangen. Het biedt naast de Nederlandse taal ook een gedeelte cultuur en tradities.

Het is ons gelukt om hiervoor een Nederlandse lerares aan te trekken.

De ouders van de Nederlandse kinderen zijn blij dat de mogelijkheid om de Nederlandse taal bij te houden nu ook in deze regio bestaat en maken er veelvuldig gebruik van.

Het onderwijs wordt voor het grootste deel gefinancierd door de stichting NTC-Niedersachsen en de stichting NOB.

Via deze weg willen we de ouders van onze Nederlandstalige scholieren, die het NTC-onderwijs ondersteunen, bedanken.
Eberhard Thormann
Suzan Oostmeijer