Warning: sizeof(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /homepages/23/d848472834/htdocs/clickandbuilds/GemeindeWalchum/wp-content/plugins/wp-paging/wp-paging.php on line 92
Archive

CDU-Mitglieder- versammlung

(WS – 16.03.2015) Der 1. Vorsitzende des CDU Ortsvereins Walchum und Hasselbrock, Georg Eiken, begrüßte zur diesjährigen Mitgliederversammlung in der Gaststätte Eiken 15 von insgesamt 36 Vereinsmitgliedern.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Neuwahlen des Vorstandes, der Beisitzer und der Delegierten sowie ein Ausblick auf die Kommunalwahlen 2016.
Ferner gab der Bürgermeister der Samtgemeinde (SG) Dörpen, Hermann Wocken, einen Überblick über die wirtschaftliche Lage und die zukünftige Entwicklung der Mitgliedsgemeinden in der SG. Der Walchumer Bürgermeister Hermann Schweers umriss noch einmal kurz die getätigten Investitionen in der Gemeinde und die derzeitigen Bauaktivitäten im Nordesch.
Bei den Wahlen des Vorstandes, der Beisitzer und der Delegierten wurden alle Kandidaten einstimmig nominiert. Georg Eiken bleibt 1. Vorsitzender und Werner Ahrens fungiert weiterhin als Schriftführer. Da der stellvertretende Vorsitzende, Gerd Hartmann, sich nicht zur Wiederwahl stellte, beriefen die Mitglieder Stefan Glandorf. Von den sechs Beisitzern verzichteten Heinz Lienland und Monika Kässens auf eine erneute Kandidatur, ihre Ämter übernahmen Alfons Wessels und Corinna Kramer. Die bisherigen Beisitzer mit Reinhold Ahrens, Gerd Jürgens, Annegret Benker und Alois Milsch wurden im Amt bestätigt.
Als Delegierte für den CDU-Kreisausschuss amtieren Georg Eiken und als Ersatz Annegret Benker. Als Delegierte für den CDU-Kreisparteitag wirken Georg Eiken und Stefan Glandorf und als Ersatz fungieren Annegret Benker, Corinna Kramer und Florian Lienland.
SAMSUNG DIGITAL CAMERASG Bürgermeister Hermann Wocken (von links), Reinhold Ahrens, Gerd Jürgens, Corinna Kramer, Heinz Lienland, Annegret Benker, Alois Milsch, Werner Ahrens, Bürgermeister Hermann Schweers, Stefan Glandorf, Alfons Wessels, Gerd Hartmann und Georg Eiken. Foto: W. Schweers